Presse

Schon seit 1998 geht GRIN neue Wege im digitalen Publishing und veröffentlicht akademische Texte als E-Book und Buch. Ob Hausarbeit, Abschlussarbeit oder Essay – bei GRIN erhält jeder wissenschaftliche Text eine Chance. Mit inzwischen über 200.000 veröffentlichten Texten haben wir so ein enormes Wissensarchiv geschaffen.

Daneben verlegt GRIN auch Imprint-Titel zu verschiedenen Themen wie Reise, Malbücher und Do-it-yourself.

Sie haben Fragen oder wünschen ein Rezensionsexemplar?

Frau nimmt telefonische Anfrage entgegen

+49 89 550559-0

presse@grin.com

 

Rufen Sie uns einfach an
oder schreiben Sie uns:

Wir sind gerne persönlich
für Sie da.

Über GRIN als Unternehmen

Hier können Sie sich das Logo und eine Unternehmensvorstellung in einer ZIP-Datei herunterladen.

Aktuelle Pressemitteilungen von GRIN

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen von GRIN. Wir informieren regelmäßig über aktuelle Publikationen, Neuerscheinungen in unseren Imprints sowie Neuigkeiten aus unserem Unternehmen.

Wie man die Digitalkompetenz der Mitarbeiter steigert

München, 31.08.2022 – Die Arbeitswelt verändert sich grundlegend. Das liegt an ökonomischen, technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen wie der Globalisierung oder dem demographischen Wandel. Es liegt aber auch an der fortschreitenden Digitalisierung. In ihrem im August 2022 bei Academic Plus erschienenen Buch ” Die Digitalkompetenz steigern. Herausforderungen des Kompetenzmanagements in der Personalentwicklung” zeigt Luise Katharina Herzog, wie Unternehmen die Veränderungen erfolgreich meistern.

Wie moderne und erfolgreiche Führung funktioniert

München, 30.08.2022 – Neben der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung spielen, vor allem in größeren Unternehmen, auch verschiedene Führungsstile und -modelle eine wichtige Rolle für den Erfolg des Unternehmens. In seinem Buch ” Leader 2.0. Erfolgreiches Führen im 21. Jahrhundert”, das im Juli 2022 bei Academic Plus erschien, stellt Andreas Sneditz deshalb verschiedene Möglichkeiten erfolgreicher Führung vor. Unsere Arbeitswelt befindet sich aufgrund der immer stärker werdenden dynamischen Veränderungen im globalen Wettbewerb […]

Was ist Akkulturation und wie zeigt sie sich im Alltag?

München, 30.08.2022 – Wien gilt seit Langem als Zufluchtsort für vertriebene Menschen. Derzeit leben dort allein in der sogenannten Grundversorgung mehr als 16.000 Asylwerber:innen, Tendenz steigend. Diese sehen sich neben psychischen, sprachlichen und materiellen Herausforderungen auch dem Phänomen “Akkulturation” gegenüber. Was wir darunter verstehen, wie es sich äußert und welches Stimmungsbild sich derzeit für die Stadt Wien ergibt, beleuchtet unser Autor Thomas Rieger […]

Wie Unternehmen einen erfolgreichen Webshop gestalten

München, 28.07.2022 – Mit der immer weiter und schneller fortschreitenden Digitalisierung werden für Unternehmen auch der E-Commerce und die ansprechende Website-Gestaltung immer wichtiger. In seinem Buch “Traffic, SEO und Kundenbindung. Erfolgsfaktoren im E-Commerce und die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit”, das im Mai 2022 bei Academic Plus erschien, fasst Max Pleiger die bisherigen Erkenntnisse aus diesem Bereich zusammen.

Wie gelingt nachhaltige
Mobilität?

München, 19.07.2022 – In Deutschland stammt ein großer Teil des menschengemachten CO2 aus dem Verkehrssektor, nachhaltige Mobilität ist also eine entscheidende Stellschraube auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft. Wie das Verkehrswesen nachhaltig gestaltet werden kann, beleuchtet Dennis Dreher in seinem Buch “Entwicklung eines Mobilitätskonzepts für das Wohngebiet Rabenwiesen in der Stadt Süßen”, das im Juli 2022 bei GRIN erschienen ist. Die Arbeit der Verkehrsplaner hat sich in den letzten Jahren zusehends gewandelt.

Vergessene Berufe am Hochofen: Das Leben der Hüttenleute

München, 12.07.2022 – Das Hüttenwesen hat weltweit eine lange Tradition und bestimmte die Industrialisierung maßgeblich mit. Viele technische Entwicklungen, die unseren Wohlstand erst möglich gemacht haben, sind vom Roheisen abhängig gewesen. In den 1960er Jahren gab es allein in der Bundesrepublik Deutschland über 130 Hochöfen. Damit verbunden war eine schwere und gesundheitsgefährdende Arbeitswelt, die die Arbeiter, aber auch die betroffenen Regionen stark beeinflusste. Mittlerweile gibt es nur noch 20 Hochöfen an sieben Standorten, Tendenz sinkend.